Wrapper

Jpanel

25 Jahre TC Hausen

Und wenn es noch soviel Gewitter hat. War doch noch ne geile Party am 03.08.13!

 

Hier eine kleine Kostprobe

Der Rest auf --> TC Hausen --> Bildergalerie

 

O

p

e

n

TC Hausen - Herren können Klasse nicht halten

Nach nur einem Jahr „Gastspiel“ muss die Herrenmannschaft des TC Hausen bereits wieder aus der Bezirksklasse 2 absteigen. Obwohl das Team vor dem letzten Spieltag noch eine aussichtsreiche Tabellenposition innehatte, fiel die 0:9 Niederlage gegen den TC Wemding um ein verlorenes Match zu hoch aus. Eine 1:8 Niederlage hätte bereits gereicht, die Klasse zu halten. So lag man in der Endabrechnung mit dem TC Bäumenheim sowohl bei den Tabellenpunkten als auch den Matchpunkten gleichauf. Sogar ein mehr gewonnener Satz in der gesamten Saison (!) hätte für den Nichtabstieg gereicht. So grausam kann Tennis sein.

Die Damen 50 belegten nach dem klaren 5:1 Sieg gegen Buchdorf den dritten Tabellenrang. Gerlinde Müller in gewohnter Manier, Marianne Gloth im Match-Tie-Break und Susanne Kommer souverän gewannen ihre Einzel. Die Doppel (zusammen mit Vroni Gerstmayer) gingen ebenfalls klar an die Hausener Damen.

Die Damenspielgemeinschaft mit Lauingen wurde - punktgleich mit Nördlingen - Vizemeister in der Bezirksklasse 2. Im letzten Spiel wurde Schretzheim mit 9:0 vom Platz gefegt. Alle Siege fielen deutlich bis sehr deutlich aus. Aus Hausener Sicht punkteten Stefanie Wahl und die wieder erstarkte Martina Weißenburger sowohl im Einzel wie im Doppel. (WT)

 

TC Hausen – Herren 55 ungeschlagen Meister

Mit einer makellosen Bilanz von 10:0 Punkten wurden die Herren 55 Meister in der Bezirksklasse 2. Mit den bisherigen Erfolgen im Rücken ließen sie auch dem TC Neu-Ulm keine Chance und fertigten ihre Gegner sowohl im Einzel als auch in beiden Doppel ab. Helmut Kurz und Martin Bundschuh setzten sich ohne Probleme durch. Reinhold Hochstädter und Richard Wenger machten den ersten Satz mit jeweils 7:6 noch spannend um ihre Gegner dann im zweiten Satz mit jeweils 6:0 „abzuschießen“. Ebenfalls mit jeweils 6:0 gewannen Helmut Kurz/Reinhold Mettel und Franz-Josef Steger/Richard Wenger den ersten Satz im Doppel. Bei 6:4 in den zweiten Sätzen ließ man es dann im Angesicht des sicheren Sieges ruhiger angehen. Somit kann die Mannschaft, welche mit Wenzi Reichert und Georg Weißenburger noch komplettiert wird, den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 feiern.

Die Herrenmannschaft verpasste mit ihrer knappen 4:5-Niederlage gegen Rain den vorzeitigen Klassenerhalt. Einzelsiege von Sebastian Bundschuh, Lukas Riesenegger und Felix Weihmayer führten zum 3:3 Zwischenstand. Allerdings konnte sich dann nur noch die Doppelpaarung Sandro Oberfrank und Lukas Riesenegger durchsetzen. Vor der letzten Begegnung belegen die Hausener Herren den sechsten Tabellenrang (von acht).

Die bislang beste Saisonleistung reichte bei den Herren 50 gegen Lauingen trotzdem nicht zum Sieg. Josef Rettenberger, Sigurd Braun und Peter Ziegler hießen die Sieger im Einzel. Danach blieb nur noch dem Doppel Josef Rettenberger und Jo Höck ein Erfolg vergönnt. Endstand 4:5. Ohne Mannschaftssieg in dieser Spielrunde belegen die 50er unangefochten den letzten Tabellenrang.

Deutlich besser machten es die Damen 50, welche nach zwei Remis nun gegen Dasing den ersten Sieg einfuhren. Gerlinde Müller, Vroni Gerstmayer und Marianne Gloth steuerten nach z. T. hartem Kampf die Einzelpunkte bei. Zusammen mit Monika Voit gingen auch noch beide Doppel an Hausen. Endstand: 5:1.

Die Kooperations-Damenmannschaft mit Lauingen fegte den TC Wemding mit 7:2 vom Platz. Aus Hausener Sicht setzten sich Stefanie Wahl, Heike Huber und nach langer Verletzungspause Martina Weißenburger im Einzel durch. Stefanie Wahl und Heike Huber siegten auch im Doppel. Zusammen mit Antonia Steur unterlag Martina Weißenburger äußerst knapp im Match-Tie-Break. (WT)

von links: Franz-Josef Steger, Reinhold Mettel, Helmut Kurz, Franz Wenger, Martin Bundschuh, Reinhold Hochstädter

News Flash: Latest

TC Hausen - Herren können Klasse nicht halten

Nach nur einem Jahr „Gastspiel“ muss die Herrenmannschaft des TC Hausen bereits wieder aus der Bezirksklasse 2 absteigen. Obwohl das Team vor dem letzten Spieltag noch eine aussichtsreiche Tabellenposition innehatte, fiel die 0:9 Niederlage gegen den TC Wemding um ein verlorenes Match zu hoch aus. Eine 1:8 Niederlage hätte bereits gereicht, die Klasse zu halten. So lag man in der Endabrechnung mit dem TC Bäumenheim sowohl bei den Tabellenpunkten als auch den Matchpunkten gleichauf. Sogar ein mehr gewonnener Satz in der gesamten Saison (!) hätte für den Nichtabstieg gereicht. So grausam kann Tennis sein.

Die Damen 50 belegten nach dem klaren 5:1 Sieg gegen Buchdorf den dritten Tabellenrang. Gerlinde Müller in gewohnter Manier, Marianne Gloth im Match-Tie-Break und Susanne Kommer souverän gewannen ihre Einzel. Die Doppel (zusammen mit Vroni Gerstmayer) gingen ebenfalls klar an die Hausener Damen.

Die Damenspielgemeinschaft mit Lauingen wurde - punktgleich mit Nördlingen - Vizemeister in der Bezirksklasse 2. Im letzten Spiel wurde Schretzheim mit 9:0 vom Platz gefegt. Alle Siege fielen deutlich bis sehr deutlich aus. Aus Hausener Sicht punkteten Stefanie Wahl und die wieder erstarkte Martina Weißenburger sowohl im Einzel wie im Doppel. (WT)

 

AS MooSlider