Wrapper

Jpanel

25 Jahre TC Hausen

Und wenn es noch soviel Gewitter hat. War doch noch ne geile Party am 03.08.13!

 

Hier eine kleine Kostprobe

Der Rest auf --> TC Hausen --> Bildergalerie

 

O

p

e

n

TC Hausen – Herren 55 punkten voll

Mit einem ungefährdeten 5:1-Sieg kehrten die Herren 55 vom SC Vöhringen zurück. Helmut Kurz, Reinhold Hochstädter und Richard Wenger legten in den Einzeln deutlich vor. Die Doppel Reinhold Hochstädter, Wenzel Reichert, Helmut Kurz und Richard Wenger entschieden auch die Teamwertungen für sich.

Die Damen 50 erspielten sich bei ihrer zweiten Begegnung den ersten Tabellenpunkt. Bei der SSV Höchstädt waren Rita Jünger, Leni Huwer und Monika Voit in den Einzelpaarungen erfolgreich. Diese Erfolgswelle konnte in den Doppeln nicht bestätigt werden. So erkämpften sich die Höchstädter Damen die Doppelwertungen zum gerechten 3:3 Endstand.

Die Herrenmannschaft kassierte in der Bezirksklasse 2 gegen Schrobenhausen die erwartete Niederlage.

Wieder einmal gestalteten nur die beiden Youngster Lucas Riesenegger und Felix Weihmayer ihre Einzel erfolgreich. Sandro Oberfrank verlor knapp im Match-Tiebreak. Zusammen mit Lukas Riesenegger gewann er das Doppel, was aber letztendlich nur noch zur 3:6 Ergebniskosmetik reichte. Dass in der Bezirksklasse drei Mannschaften bislang noch keinerlei Punktegewinne aufweisen, lässt wohl bereits jetzt ein gewisses Leistungsgefälle erkennen.

Richtig Prügel bezogen die Herren 50 beim TSV Wittislingen. Die Mannen um Josef Rettenberger mussten mit einer 0:9-Klatsche die Heimreise antreten. Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass sich die Wittislinger Tennis-Cracks mit „Leihgaben“ von den spielfreien 40ern massiv verstärkt hatten. Lediglich das Doppel Uwe Steur und Werner Fröhlich konnte an einem Sieg schnuppern. Nachdem sie jedoch 3 Matchbälle vergeben hatten, kam es, wie es wohl kommen musste… (WT)

News Flash: Latest

TC Hausen – Herren 55 punkten voll

Mit einem ungefährdeten 5:1-Sieg kehrten die Herren 55 vom SC Vöhringen zurück. Helmut Kurz, Reinhold Hochstädter und Richard Wenger legten in den Einzeln deutlich vor. Die Doppel Reinhold Hochstädter, Wenzel Reichert, Helmut Kurz und Richard Wenger entschieden auch die Teamwertungen für sich.

Die Damen 50 erspielten sich bei ihrer zweiten Begegnung den ersten Tabellenpunkt. Bei der SSV Höchstädt waren Rita Jünger, Leni Huwer und Monika Voit in den Einzelpaarungen erfolgreich. Diese Erfolgswelle konnte in den Doppeln nicht bestätigt werden. So erkämpften sich die Höchstädter Damen die Doppelwertungen zum gerechten 3:3 Endstand.

Die Herrenmannschaft kassierte in der Bezirksklasse 2 gegen Schrobenhausen die erwartete Niederlage.

Wieder einmal gestalteten nur die beiden Youngster Lucas Riesenegger und Felix Weihmayer ihre Einzel erfolgreich. Sandro Oberfrank verlor knapp im Match-Tiebreak. Zusammen mit Lukas Riesenegger gewann er das Doppel, was aber letztendlich nur noch zur 3:6 Ergebniskosmetik reichte. Dass in der Bezirksklasse drei Mannschaften bislang noch keinerlei Punktegewinne aufweisen, lässt wohl bereits jetzt ein gewisses Leistungsgefälle erkennen.

Richtig Prügel bezogen die Herren 50 beim TSV Wittislingen. Die Mannen um Josef Rettenberger mussten mit einer 0:9-Klatsche die Heimreise antreten. Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass sich die Wittislinger Tennis-Cracks mit „Leihgaben“ von den spielfreien 40ern massiv verstärkt hatten. Lediglich das Doppel Uwe Steur und Werner Fröhlich konnte an einem Sieg schnuppern. Nachdem sie jedoch 3 Matchbälle vergeben hatten, kam es, wie es wohl kommen musste… (WT)

AS MooSlider